6. Fussnotenverzeichnis

(1) USA 1934, Regie: Cecil B. DeMille.
(2) Franzero 1957.
(3) 1953 hatte Mankiewicz schon an einer Historien-Produktion mit ähnlichem Thema, Shakespeares  Julius Caesar , gearbeitet.
(4) Schäfer 2006, 286.
(5) Schäfer 2006, 287.
(6) Helf 2001.
(7) Helf 2001.
(8) Elley 1984, 94.
(9) Vgl. Schäfer 2006, 254-266; Walker/Higgs 2001, 210-214.
(10) Ein Beispiel ist ein Fund, der wahrscheinlich den Kopf Kleopatras darstellt. Fundort war das Haus des Diadumenos auf Delos (Walker/Higgs 2001, 144). Münzbilder mit dem Portrait Kleopatras (z.B. Walker/Higgs 2001, 234) sind auf Grund ihrer Zeitangabe eine zuverlässige historische Quelle.
(11) Walker 2006, 13.
(12) Aldred 1976, 46f.
(13) Zur Produktion von Schmuckstücken vgl. Montet 1978, 175-179.
(14) Vgl. Aldred 1976, 163.
(15) Vgl. Aldred 1976, 130-141.
(16) Oder Chnumit. Jacques Jean Marie de Morgan (1857-1924) entdeckte das Grab mit der außergewöhnlichen Schmuckausstattung, die heute im Museum von Kairo zu sehen ist.
(17) Vgl. Saleh/Sourouzian 1986, Katalog Nr. 107.
(18) Aldred 1976, 33.
(19) Vgl. Montet 1978, 234-236.
(20) Vgl. Walker/Higgs 2001, 67.
(21) Schäfer 2006, 244-248.
(22) Vgl. Aldred 1976, 161.
(23) Vgl. Saleh/Sourouzian 1986, Katalog Nr. 208.
(24) Vgl. Montet 1978, 235.; Aldred 1976, 141.
(25) Sit-Hathor-Iunet war eine Königstochter der 12. Dynastie. Ihre Grabstätte befindet sich in El-Lahun, bei der Pyramide von Sesostris II.
(26) Vgl. Aldred 1976, 192f.
(27) Vgl. Aldred 1976, 210f.
(28) Vgl. Aldred 1976, 15.
(29) Vgl. Aldred 1976, 235.
(30) Vgl. Aldred 1976, 142f.
(31) Vgl. Montet 1978, 237f.; Aldred 1976, 144-146.
(32) Vgl. Aldred 1976, 157f.
(33) Vgl. Walker/Higgs 2001, 280.

[Inhaltsverzeichnis]