3. Authentizität der Verfilmung

An dieser Stelle sei noch einmal erwähnt, dass es sich nicht um eine vollständige, alle Szenen umfassende Analyse des Films handelt. Der Anspruch ist, exemplarisch anhand ausgesuchter Szenen eine Analyse vorzunehmen. Die Auswahl ist vom Autor frei gewählt und soll sowohl Ungenauigkeiten als auch die korrekte Wiedergabe historischer Ereignisse aufzeigen. Inwieweit sich die beiden Kategorien die Waage halten, liegt nicht an der subjektiven Auswahl, sondern an der Qualität des vorliegenden Materials.

[Inhaltsverzeichnis]