3.2 Wurde Caligula in einem Bordell ermordet?

Im Gegensatz zur Realität hält sich Caligula im Film mit über zehn Jahren recht lange auf dem Thron.(5) Dann aber wird es sogar seinen Offizieren zu viel, die immer maßloser werdenden Launen ihres Kaisers zu ertragen. Ein Komplott ist schnell geschmiedet: Unter einem Vorwand lotsen sie Caligula in ein angeblich exquisites Etablissement, wo er still und heimlich im kleinen Hinterzimmer erstochen wird.

Dieser Vorgang der Ereignisse entspricht nur zum Teil der Darstellung in den Quellen. Auch die antiken Geschichtsschreiber reden von einem Mordkomplott der Offiziere, durch deren Hand Caligula schließlich den Tod findet. „Als seine [Caligulas] Tollheit aber den höchsten Grad erreichte, so fassten Cassius Chärea und Cornelius Sabinus, obgleich Tribunen seiner eigenen Leibwache, den Entschluß, ihn um das Leben zu bringen.“(6), schreibt beispielsweise Cassius Dio.

In der neuesten Sekundärliteratur ist man übrigens anderer Meinung. Aloys Winterling sieht Chärea, Sabinus und ihre Leute lediglich als Exekutive des Mordes, nicht aber als Drahtzieher. Ihm zufolge komme diese Rolle stattdessen Caligulas Freigelassenem Callistus zu.(7)

Was Tatzeit und -ort angehen, ließen sich die Drehbuchautoren einige Freiheiten. Obwohl Caligulas Ermordung im Januar stattfand,(8) sind im Film sämtliche Schauspieler sommerlich gekleidet. Zeitgleich wird auf dem Land gerade das Heu eingebracht. Das Setting wurde also in den Sommer bzw. Frühherbst verlegt.

Gemäß der Quellen stirbt der Kaiser auch nicht in einem Bordell, in das er unter einem Vorwand gelockt wurde, sondern in einem Korridor(9) beim Verlassen des Palatiums,(10) wo er zu Vergnügungszwecken weilte. Die Verschwörer nutzten hierbei den Umstand aus, dass ihr Opfer auf seinem Weg innehielt, um einige Künstler zu begutachten, die dort auf ihren Auftritt warteten.(11)

Bleibt nun noch die Frage zu klären, warum die Filmemacher ausgerechnet ein Bordell als Tatort aussuchten. Möglicherweise diente der Schauplatz der Illustration der gerne propagierten bisexuellen Neigung(12) Caligulas – oder besseren Drehbedingungen in einem hellen Zimmer, im Vergleich zu einem dunklen Korridor. Der Ort kann aber auch einfach der Hervorhebung des sexuell ausschweifenden Charakters des Caligula dienen.

[Inhaltsverzeichnis]