1. Einleitung: Einleitung der Episode

„How Titus Pullo brought down the Republic“ lautet der englische Originaltitel der zweiten Episode(1) aus der ersten Staffel der von HBO und BBC produzierten TV-Serie Rom (Rome). Der Titel dieser Episode lässt vermuten, dass bei der Darstellung der Ereignisse im Vorfeld des Bürgerkrieges und den Gründen für dessen Ausbruch im Jahre 49 v.Chr. die historischen Fakten eher nebensächlich waren und die fiktive Handlung um die Protagonisten L. Vorenus und T. Pullo im Vordergrund standen. Behandelt wird hier die Zeitspanne vom Ende des Jahres 50 v.Chr. bis zur Überschreitung des Rubicon im Januar des nächsten Jahres. Im Folgenden soll nun untersucht werden, ob bei dieser Darstellung die aus den antiken Quellen erschließbaren Ereignisse korrekt wiedergegeben werden, Szenen zugunsten der Dramaturgie verändert oder gar erfunden wurden und eventuell Verkürzungen oder Vereinfachungen vorliegen. Die Arbeit gliedert sich in drei größere Abschnitte, die sich jeweils einer oder mehreren Szenen eines Handlungsstranges widmen. Zunächst soll die Anfangsszene der Episode betrachtet, im zweiten Teil das Augenmerk auf die Haupthandlung, die Ursachen und Gründe für den Ausbruch des Bürgerkriegs, gerichtet und schließlich die Überschreitung des Rubicon in der Serie mit der antiken Überlieferung verglichen werden.

[Inhaltsverzeichnis]